Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

... "Der Telemedizinführer Deutschland hat sich zu einem festen Begriff entwickelt ... Das Standardwerk für Entscheidungsträger und Akteure in eHealth. Mein Respekt gilt den Autoren, Kompliment an den Herausgeber !" ...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Home arrow Inhalte arrow Ausgabe 2009 arrow EU-Experten
EU-Experten PDF E-Mail

Trotz vieler eHealth-Konzepte – Telemedizin ist in Europa noch nicht in der medizinischen Wirklichkeit angekommen

B. Homberg
Medizin-Service – Institut für strategisches Marketing & Kommunikation im Gesundheitswesen, Wesel


Experten sind sich einig: Auf die Gesundheitssysteme der westlichen Industrienationen kommen große Herausforderungen zu. Die Zahl chronisch Kranker wird explosionsartig zunehmen. Ursache dafür ist einerseits eine immer leistungsfähigere Medizin und andererseits die demographische Entwicklung. Demgegenüber sind weder die finanziellen noch die personellen Ressourcen auf Seiten der medizinischen Leistungserbringer und Kostenträger beliebig vermehrbar. „Wir brauchen intelligente Lösungen, um zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein. Telemedizin in Verbindung mit einer durchgehenden Gesundheitstelematik- Infrastruktur im europäischen Verbund ist eine davon“, brachte Prof. Dr. med. Michael Nerlich, Präsident der International Society for Telemedicine and eHealth (ISfTeH), die Ergebnisse des Symposiums „Telemonitoring bei chronischen Erkrankungen – gemeinsame Strategien für ein globales Problem?“ anlässlich der 74. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Mannheim auf den Punkt. „Wie alle europäischen Staaten, so hat auch die Schweiz eine eHealth-Strategie politisch verabschiedet“, erläuterte Dr. med. Martin Denz, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Telemedizin und eHealth (SGTMeH). Diese sei allerdings weder in der Schweiz noch in anderen europäischen Staaten in der klinischen Lebenswirklichkeit angekommen. Um nachhaltige Wirkungen zu entfalten, müsse die klinische Telemedizin als Teil nationaler eHealth-Aktivitäten und Infrastrukturen wahrgenommen und etabliert werden.

„In Österreich spielt die integrierte Regionen übergreifende telemedizinische Versorgung der zunehmend mobilen 8 Mio. Einwohner und ca. 21 Mio. jährlichen Gäste eine zunehmende Rolle“, so OA Dr. med. Peter Sögner MSc., Präsident der Österreichisch Wissenschaftlichen Gesellschaft für Telemedizin und eHealth (ASSTeH). Dies gelte insbesondere für die Bereiche der Teleradiologie und Telekardiologie. Von einer flächendeckenden Versorgung und einer konsequenten Umsetzung telemedizinischer Versorgungskonzepte in den klinischen Alltag sei man allerdings auch noch weit entfernt...

Dokumentinformationen zum Volltext-Download
 

Titel:
EU-Experten
Artikel ist erschienen in:
Telemedizinführer Deutschland, Ausgabe 2009
Kontakt/Autor(en):Kontakt
Benjamin Homberg
Medizin-Service
– Institut für strategisches
Marketing & Kommunikation
im Gesundheitswesen
Karl-Straube-Straße 56
46483 Wesel
Tel: +49 (0) 2 81 / 96 30 14
Fax: +49 (0) 281 / 96 30 15
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können
Seitenzahl:
2
Sonstiges:

6 Abb.

Dateityp/ -größe:PDF /  166 kB 
Click&Buy-Preis in Euro:0,00

 Rechtlicher Hinweis:

Ein Herunterladen des Dokuments ist ausschließlich  zum persönlichen Gebrauch erlaubt. Jede Art der Weiterverbreitung oder Weiterverarbeitung ist untersagt.  

 
< zurück   weiter >
 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG