Stimmen zum Telemedizinführer Deutschland

..."Der Telemedizinführer ist im Laufe der Jahre zu einem der Standardwerke zur Telematikentwicklung im Gesundheitswesen geworden. Wer sich über den aktuellen Entwicklungsstand in Deutschland informieren will, kommt am Telemedizinführer nicht vorbei."...
 

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Deutschlands unfassendstes Werk zum Thema Telemedizin, E-Health und Telematik im Gesundheitswesen

Suche

Inhalte

Inhalte

TMF Produkte

Telemedizinführer Deutschland 2009
Telemedizinführer Deutschland 2009
€37,00
bestellen

Home
Suche
Suchwörter efa
Insgesamt 51 Ergebnisse. Suche nach [ efa ] mit Google

Ergebnisse 1 - 30 von 51
1. eFA
(RD Glossary)
elektronische Fallakte

Die immer stärkere Vernetzung von EDV führt zu großen Gefahren für die Datensicherheit. Speziell im Bereich der Telemedizin ist es von enormer Bedeutung, sensible Daten wie Patie

...tionsdienstleistungen mbH Kurt-Schumacher-Straße 24 30159 Hannover Telefon: (05 11) 1 24 01-0 Telefax: (05 11) 1 24 01- 4 02 E-Mail: info@kid-gmbh.de Internet: www.kid-gmbh.de Seitenzahl: ...

...ml;berwunden werden muss, um den Rettungsdienst zu alarmieren. Der Kardiologe Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Sack, Oberarzt am Zentrum für Innere Medizin der Universitätsklinik Essen, stellt ...

.... In einer von Terror gebeutelten Welt machen sich ernsthafte Anwender so ihre Gedanken über die Gefahren im World Wide Web, über den Schutz eigener Rechnersysteme und über die grunds&a...

...-Community-Lösung für die Gefäßchirurgie – Das Gefäß-Forum (www.gefaess-forum.de) M. T. J. Mohr (1), P. M. Kasprzak (2) 1 BioMedical Data Processing Group (B...

...gnalisieren. Ohne Entwicklung von gemeinsamer oder systemübergreifender Technologie besteht die Gefahr der Einrichtung von Insellösungen, die ihrerseits zwar die Anforderungen in ihrem loka...

8. Grundschutz für Praxis-Systeme
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...erten Diagnosedaten, bei denen eine Verfremdung oder auch nur die zeitweilige Nichtverfügbarkeit Gefahren für Gesundheit und Leben von Patienten haben können. Insofern ist zu hinterf...

...ssysteme eines PKW bedienen, denn die „Anwender-Schnittstelle“ ist überall gleich: angefangen von den Bremsen oder den Sicherheitsgurten, über die Hupe, den Blinker, die Warnblin...

10. Datensicherheit in der Telemedizin
(Inhalte/Ausgabe 2004)
... weiß um die Notwendigkeit des Zugriffs durch die Mediziner seines Vertrauens, aber auch um die Gefahren der unautorisierten Verwendung. Beim „einfachen Bürger“ ist es im g&uuml...

...n Daten nach Defekten an Hard- oder Software, oder aber auch nach Fehlbedienung ist zwar nur im Ausnahmefall mit medizinisch ernsthaften Konsequenzen verbunden (z.B. Behandlung von Allergikern), stell...

...rößerer Anzahl und Größe zu verschicken sind müssen die Daten noch zusammengefasst und verlustfrei komprimiert werden. Dazu werden die Standardbibliotheken tar und bzip2 ver...

...is-Transferzentrum Medizinische Informatik in Heidelberg entwickelt seit 1996 die radiologische Softwarefamilie CHILI. Dies geschieht in einer engen Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krebsforschungszen...

...auml;nken. Die direkte Dateneingabe in die XML-Strukturen durch den Autor sollte nur dann ins Auge gefasst werden, wenn diese Strukturen relativ einfach und übersichtlich sind und für den...

...uuml;gbaren Funktionen eines KIS werden unter dem Begriff Klinisches Arbeitsplatzsystem (KAS) zusammengefasst, hier eingeschränkt auf diejenigen Kernfunktionen, die heute üblicher Weise bei ...

Guido Noelle, Markus Hettlage, Stefan Topka FH Bonn-Rhein-Sieg, FB Angewandte Informatik, St. Augustin Einleitung Die Einführung von Disease Management Programmen (DMP) für ausgew&a

17. Plausibilisierung von CDA-Dokumenten
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...quo;Preis“ bestehen. Ein Buch besitzt zusätzlich die Attribute „Genre“ mit dem Defaultwert „Fiction“ und den Auswahlmöglichkeiten „Fiction und „Non-...

...inden. Im Vorfeld des 2. Wieslocher Symposiums „Digitale Krankenakte“ wurde der Beschluss gefasst, diese Studie in Angriff zu nehmen. 2 Ziel der Studie Die Studie soll einen Übe...

19. Das „Schutz-Engel-System“
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...otfälle und Zwischenfälle ereignen sich unerwartet und rund um die Uhr. Ein Mensch in Lebensgefahr benötigt sofort qualifizierte Hilfe. Jede Minute ohne richtige Therapie gefährdet...

... ihre Aktivitäten im Spitzenverband Informationstechnologie im Gesundheitswesen (svitg) zusammen gefasst. Diesem Verband gehören wiederum der VDAP (Verband der Arztpraxis- Softwarehersteller...

21. Telematik im Gesundheitswesen
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...von gegenseitiger, zeitlicher Abhängigkeit zu begrüßen ist, birgt es gleichzeitig die Gefahr von Simplifizierungen oder Missverständnissen zur Vermeidung früher selbstverst&a...

... ersten Anwendungen in der Radiologie Ende der 50er Jahre in weiteren Bereichen der Medizin Fuß gefasst (1), wo durch den Einsatz von Informations- und Kommunikationssystemen eine effiziente Ges...

aktuelle Entwicklungen Stefan Bales, Jana Holland LL.M. Spätestens zum 01.01.2006 sollen alle gesetzlich Versicherten eine elektronische Gesundheitskarte erhalten, die die bisherige Krankenv

...terial und Daten an zu bieten. Vorteile und Probleme von E-Commerce & E-Procurement Zusammengefasst liegen die Vorteile eines E-Procurement-Systems vor allem in der Vermeidung von fehlerhaft...

25. Vorwort des Herausgebers
(Inhalte/Ausgabe 2004)
...chte ich mich in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten bei allen Sponsoren und Werbekunden, Herrn Stefan Gude von der Minerva KG, Herrn Andreas Schollmayer sowie Frau Andrea Trometer, die für ...

...ittelbar darauf wird den behandelnden Ärzten das EKG zur Beurteilung in Klinik oder Praxis per Telefax, E-Mail oder auf einem passwortgeschütztem Server im Internet zur Verfügung gestel...

27. Applied Security GmbH
(Inhalte/Ausgabe 2005)
Die Sicherheitsexperten Seit Sommer 1998 befassen wir uns ausschließlich mit dem systematischen Schutz von Dokumenten, Daten und Netzwerken und gehören zu den Vorreitern in Sachen Kryp

...tienten können temporär in FIM aufgenommen und später mit dem KIS abgeglichen werden. Chefarztpatienten können auch ausschließlich in FIM dokumentiert werden. Alle relevan...

...mentation von HL7-Nachrichten zu schaffen. Diese Vorgaben wurden in sog. Nachrichtenprofi len zusammengefasst. Nachrichtenprofi le bilden keine gesamte HL7-Nachricht ab, sondern defi nieren Bestandtei...

...eich der Arztpraxen ergab, dass insbesondere schlecht weitergebildete Servicetechniker eine besondere Gefahr für die Praxis-EDV darstellen. In vielen Fällen sind die Praxisbetriebssysteme au...

<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

 

ASP Authentifizierung Biometrie bIT4health Blended Healthcare CIMECS DACS DICOM e-Health E-Learning eBA EDC eEPA eFA EGA eGBR eGK eHBA eHealth EHR elektronische Gesundheitskarte elektronische Krankenakte elektronische Patientenquittung elektronische Signatur elektronischer Arztbrief elektronischer Heilberufsausweis elektronisches Rezept EPA EPR europäische Krankenversichertenkarte Fallakte gematik Gesundheitskarte Gesundheitstelematik GoITG GRID Hash HL7 HomeCare HPC iEPA IHE IMS Incident Reporting integrierte Gesundheitsversorgung integrierte Versorgung IuK KAS KIS Kryptographie LOINC Lösungsarchitektur MDD MPI MVZ NEST PACS PaSIS PDMS protego.net PVS Rahmenarchitektur RFID RIS Schnittstelle SDK Sicherheitsinfrastruktur Smart Card SNOMED SOA SQB Telekonsultation Telelearning Telematik Telematik Expertise Telematik-Infrastruktur Telemedizin Telemonitoring Verschlüsselung VHitG ZTG